Kuratorium

Mitglieder des Kuratoriums

Hana Kulhánková

Seit 2005 arbeitete Hana Kulhánková für die tschechische humanitäre Organisation People in Need, bei der sie von 2000 bis 2017 Direktorin des weltweit größten Dokumentarfilmfestivals für Menschenrechte „One World“ war. Seit 2010 ist Hana Kulhánková Mitglied des slowakisch-tschechischen Frauenfonds-Stiftungsrats und setzte sich bereits für Gendergleichheit und das Queer Eye Festival ein.

Thomas Schadt

Thomas Schadt ist ein etablierter deutscher Dokumentarfilmer und arbeitet als Regisseur, Produzent, Fotograf und Buchautor. Darüber hinaus war er seit 1991 in diversen Lehrtätigkeiten an Filmhochschulen beschäftigt z.B. als Professor im Studienfach Regie/Dokumentarfilm an der Filmakademie Baden-Württemberg. Er ist Geschäftsführer der Filmakademie Baden-Württemberg und der Mitglied in der Europäischen Filmakademie, der Deutschen Filmakademie, der Akademie der Künste und der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste.

Ally Derks

Ally Derks war Direktorin des International Documentary Film Festival Amsterdam (IDFA), welches sie 1988 gründete. Davor war sie Koordinatorin von Festikon, einem jährlich stattfindenden Filmfestival in den Niederlanden. Bis 2015 war sie zudem Direktorin und Leiterin des Auswahlkomitees für den IDFA Bertha Fund, der Dokumentarfilmer in Entwicklungsländern unterstützt. Ally Derks war Jurymitglied bei zahlreichen Filmfestivals, unter anderem beim Sundance, Hotdocs, Silverdocs und Nordisk. Des Weiteren verantwortete sie Retrospektiven unter anderem für kubanische, kasachische, litauische, palästinensisch/israelische und polnische Dokumentarfilme. Ally Derks wurde für ihre Arbeit mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Lifetime Achievement Award des DocAviv in Tel Aviv (2007) und dem Hot Docs Doc Mogul Award (2011). Außerdem erhielt sie den Banninck Cocq Award und den IJ-Prijs, der ihr von der Stadt Amsterdam verliehen wurde. Die französische Regierung ehrte sie im Jahr 2015 als Chevalier dans l'Ordre des Arts und Lettres. Im Dezember 2016 wurde sie mit dem IDA-Pionierpreis in Los Angeles ausgezeichnet. Ally Derks studierte niederländische Literatur, Film und Theater an der Universität Utrecht.Im Jahr 2017 erhielt Ally eine königliche Ehre. Sie kann sich jetzt Offizier im Orden von Oranje Nassa nennen.

23. AUGUST 2019