HRFFB präsentiert: Die Oscars Dokumentarfilmnacht

Human Rights Film Festival Berlin präsentiert: Die Oscars Dokumentarfilmnacht

Das Human Rights Film Festival Berlin freut sich sehr, in Kooperation mit dem Sputnik Kino am Südstern seinen Eröffnungsfilm FOR SAMA sowie die außergewöhnlichen Dokumentation HONEYLAND anlässlich der Vergabe der Oscars am 9. Februar 2019 zu präsentieren.

Regie: Waad al-Kateab | Edward Watts

Termin: 09. Februar, 18:00 Uhr

Ort: SPUTNIK Kino am Südstern

Sprache: Original (Arabisch, Englisch) mit englischen Untertiteln

Filmgespräch: mit Joumana Seif (syrische Juristin und Frauenrechtsaktivistin, ECCHR) und Damia Taharraoui (ECCHR)

Tickets: hier

 

For Sama

Der preisgekrönte Film FOR SAMA, mit dem das HRFFB 2019 eröffnete, ist der Liebesbrief einer jungen Mutter an ihre Tochter. Die Geschichte der 26-jährigen Waad al-Kateab in Aleppo handelt von Liebe, Heirat und der Geburt ihres Kindes – während draußen der allumfassende, grausame Krieg tobt. Eine Erzählung von Verlust, Freude, Leben und Überleben – und den fast unmenschliche Fragen, die Waad sich stellen muss: Fliehe ich aus meiner Heimat? Muss ich meine Tochter zurücklassen? Welchen Preis kann und will ich für die Freiheit zahlen?

In restlos ausverkauften Vorstellungen und mit intensiven Einblicken berührte FOR SAMA das Festival-Publikum.

TICKETS finden Sie hier.

 

Regie: Tamara Kotevska | Ljubomir Stefanov

Termin: 09. Februar, 16:00 Uhr

Ort: SPUTNIK Kino am Südstern

Sprache: Original (Türkisch, Mazedonisch, Bosnisch) mit deutschen Untertiteln

Filmgespräch: mit Albert Wotke (WWF)

Tickets: hier

 

Honeyland

Wie FOR SAMA wurde auch HONEYLAND bereits mehrfach ausgezeichnet. In Deutschland lockte der Film zu seinem Kinostart Tausende ins Kino.

Mit eindrucksvollen Naturbildern verzaubert der Film uns Großstadtmenschen und erzählt die Geschichte der etwa 50-jährige Hatidze: fast schon magisch wirkt ihr Umgang mit ihrem in Felsspalten heimischen und Honig produzierenden Bienenvolk. Doch auch in dieser scheinbar zeitlosen Welt ändern sich die Dinge – irgendwann.

TICKETS finden Sie hier.

 

 

31. JANUARY 2020