Voices from a Troubled World

Unpaved Road to Peace

Jaap van ’t Kruis | Niederlande | 2019 | 55 min | Spanisch mit englischen Untertiteln
Jaap van ’t Kruis | Niederlande | 2019 | 55 min | Spanisch mit englischen Untertiteln

Der Friedensvertrag zwischen der Regierung und der Guerillabewegung FARC beendete 2016 den 53­jährigen Krieg in Kolumbien. Viele Jahre lang stand das Dorf Caldono an der Frontlinie zwischen den Kriegsparteien – etliche Bewohner traten in jungen Jahren der FARC bei und terrorisierten ihre eigenen Nachbar*innen. Jetzt kehren die einstigen FARC­Kämpfer zurück, und der Dorfvorsteher Farid versucht sich am Dialog zwischen Dorfbewohner*innen und Ex­Guerilleros. Trotz seiner Bemühungen um eine Aufarbeitung sind viele noch nicht bereit für die Vergebung. Wie groß sind die Chancen auf einen echten Frieden?

21.09. | 20:00 | Kino in der Kulturbrauerei
Unpaved Road to Peace

DEUTSCHLANDPREMIERE
anschließendes Gespräch mit
Jaap van ’t Kruis (Regisseur)
Farid Julicue (Protagonist)
Claudia Kepp (Save the Children, Deutschland)

23.09. | 18:00 | Kino in der Kulturbrauerei
Unpaved Road to Peace

anschließendes Gespräch mit
Jaap van ’t Kruis (Regisseur)
Farid Julicue (Protagonist)
Claudia Kepp (Save the Children, Germany)

Credits
Regie:  Jaap van ’t Kruis
Co-Produzent:  EO
Produktion und Ton Kolumbien:  Juliana Garcia Mutis
Produktion Kolumbien:  Marcela Cárdenas-Alvarez
Schnitt:  Manuel Rombley
Sound Design und Musik:  Tom Jansen
Musik:  Martijn Rooker
Weltvertrieb:  Doxy Films
Partner
Feedback zum HRFFB 2019

Sehr geehrter Gast,
wir freuen uns sehr, dass Sie unser diesjähriges Human Rights Film Festival Berlin besucht haben und bitten Sie ein kurzes Feeback zu Ihren Eindrücken abzugeben.