#equalrights

Sonderscreening: Empört eucht!

ZEBRA Poetry Film Festival | Kurzfilme | 2022 | 90 Min | OmeU
ZEBRA Poetry Film Festival | Kurzfilme | 2022 | 90 Min | OmeU

Das Haus für Poesie präsentiert eine Auswahl der aufregendsten Beiträge des ZEBRA Poetry Film Festivals 2020 und 2021. Die Filme beschäftigen sich mit den Themen Menschenrechte, Gleichberechtigung und Widerstand. Sie beschreiben, wie eine Nation auf dem Weg ist, den öffentlichen Raum und desgleichen ihre Rechte zurückerobert, oder sie konzentrieren sich auf das tabuisierte Thema obdachloser Jugendlicher. Wütend berichten FilmemacherInnen über die nicht enden wollenden Auswirkungen von Rassismus, sozialer Ungerechtigkeit und desaströsem Kapitalismus. Es wird ein emotionsgeladener Abend mit kraftvollen Spoken Words und bewegenden Gedichten.

Die Gedichte der Poesiefilme im Programm stammen u. a. von Ghayath Almadhoun, Ahmed Abdul Raqeeb Alkhulaidi, Denice Frohman, Cindy Hunter Morgan, Hind Shoufani, Stephen James Smith und Avery R. Young.

Moderation Alexander Gumz Dichter und Künstlerischer Leiter des ZEBRA Poetry Film Festival (Gedicht), Berlin | Thomas Zandegiacomo Del Bel Künstlerischer Leiter des ZEBRA Poetry Film Festival (Film)

22.10. | 18:30 | Villa Elisabeth