Schulprogramm

Das Human Rights Film Festival Schulprogramm

Das HRFFB Schulfilmprogramm bietet Schüler*innen und Lehrer*innen die Möglichkeit, sich über Dokumentarfilme und anschließende Gespräche intensiv mit menschenrechts- und entwicklungspolitischen Themen auseinanderzusetzen - wobei mittels eines realen berührenden Schicksals komplexe Sachverhalte erfahrbar und verständlich werden. Die ausgewählten Filme wurden passend zum Rahmenlehrplan gewählt und ergänzen veranschaulichend den regulären Unterrichtsstoff. Zudem wird die Integration der Filme durch Unterrichtsmaterial zu den Filmen unterstützt. Die Filmvorführungen während der HRFFB Festivalwoche ermöglichen den Schüler*innen in direkten Austausch mit Filmschaffenden und Aktivist*innen zu kommen und über die besprochenen Themen zu diskutieren. In den anschließenden Gesprächen suchen wir aktiv den Diskurs mit den Schüler*innen. Wir zeigen aktuelle, persönliche und emotionale Bezüge des Rahmenlehrplans zum Weltgeschehen auf.

Anmeldung

Die Anmeldung für die gewünschten Screenings kann entweder über die Seite der Filme über unseren Partner eventbrite erfolgen oder per Mail an events@aktiongegendenhunger.de. Bitte geben Sie auch die Anzahl der Teilnehmenden an. Bei Fragen melden Sie sich gerne bei uns unter (0)30 279 099 720.

Kosten

3.50 EUR pro Schüler*in (Inhaber*innen des Berlin-Passes erhalten freien Eintritt)


Alle Filmvorführungen finden ab der Teilnahme von mindestens 20 Personen statt.

Mit Unterstützung von Brot für die Welt.

zu unseren Schulfilmen
12. SEPTEMBER 2019
Feedback zum HRFFB 2019

Sehr geehrter Gast,
wir freuen uns sehr, dass Sie unser diesjähriges Human Rights Film Festival Berlin besucht haben und bitten Sie ein kurzes Feeback zu Ihren Eindrücken abzugeben.