Human Rights Film Forum

OFFLINE FESTIVAL

10 Tage lang durften wir mit Filmemacher*innen und Expert*innen aus der ganzen Welt in Berlin die Kraft des Dokumentarfilms feiern. Wir möchten uns herzlich bei allen Beteiligten für ein großartiges Human Rights Film Festival 2020 bedanken!

Am Freitag, 10. Oktober 2020, konnten wir unser Festival in Berlin mit einer Preisverleihung erfolgreich abschliessen. Der kenianische Dokumentarfilm SOFTIE von Regisseur Sam Soko über den politischen Aktivisten Boniface Mwangi und seine Frau Njeri Mwangi wurde mit dem Willy-Brandt-Dokumentarfilmpreis für Freiheit und Menschenrechte ausgezeichnet. Der Film MAXIMA von Claudia Sparrow erhielt den Publikumspreis und die belarussische Oppositionspolitikerin Swetlana Tichanowskaja erhielt den Ehrenpreis für Frieden und Demokratie. Die vollständige Preisverleihung können Sie hier verfolgen: Link

Nach dem großartigen Feedback unseres Publikums haben wir beschlossen, die Online-Filmvorführungen bis zum 20. Oktober 2020 zu verlängern! Das bedeutet, dass Sie mehr Zeit haben, diese erstaunlichen Filme zu sehen. Alle Streams finden Sie hier: Link

12. OCTOBER 2020