Human Rights Film Forum

Konferenzticket

>> Sorry we have currently some technical problems. If you would like to book a Forum Pass, please revisit this website in a view hours. We deeply appologize for any inconvinience. <<

Erstmalig wird das Festival von einem Human Rights Film Forum begleitet, welches eine Diskussionsplattform für diverse Akteur*innen zu Themen rund um Empowerment, Populismus und Fake News, Klimakrise und die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen bietet.

Alle Konferenzformate des Human Rights Film Forums finden sie hier.

Kontakt bei Fragen: accreditation@hrffb.de

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Ticket

Alle notwendigen Schritte für die Veranstaltungsanmeldungen sind auf dieser Seite möglich. Diese Seite muss also nicht verlassen werden.

1. Konferenzticket wählen und bestellen
  1. Wähle unter "Konferenztickets / Akkreditierungsarten" eine Option aus. Du findest die Auflistung unterhalb dieser Schritt-für-Schritt Anleitung.
  2. Füge deine E-Mail-Adresse hinzu und klicke auf "CONTINUE".
2. Account erstellen

Dazu wirst Du automatisch aufgefordert, indem einige Informationen abgefragt werden:

  • Gib deinen Namen ein, erstelle ein Passwort und klicke auf "Continue". Du bist jetzt angemeldet.
  • Füge ggf. Gutscheincodes und Zahlungsinformationen hinzu und bezahle das Ticket.
  • An dieser Stelle werden weitere Informationen abgefragt. Zum Großteil sind es die selben wie vorher. Ergänze diese und klicke auf "GO BACK".
3. Für Veranstaltungen registieren / Konferenzticket buchen

Die Registrierung ist auf dieser Seite unterhalb der "Konferenztickets / Akkreditierungsarten" möglich!

  • Wähle die gewünschte Veranstaltung aus, klicke auf "ORDER TICKETS", dann auf "BUY" und zum Schluss auf "GO BACK". Du bist jetzt für die Veranstaltung registriert und kannst dich für weitere anmelden.
  • Bitte beachte: Es ist wichtig, dass du immer eingeloggt bist, wenn du Tickets buchen willst.
4. Filmtickets buchen

Das Ticket "Human Rights Film Forum +" erlaubt den Zugriff auf sieben Filme der Wahl. Das komplette Filmprogramm ist unter dem Reiter Programm oder hier zu finden: Übersicht.

Achtung: Um die Tickets ohne Kosten buchen zu können, ist es wichtig in deinen Eventive eingeloggt zu sein.

Konferenztickets / Akkreditierungsarten

Human Rights Film Forum +

Kosten: 50 EUR

Das Konferenzticket / die Akkreditierung für das Human Rights Film Forum ist für Vertreter*innen der Filmindustrie und von NGOs, Journalist*innen, Medienschaffenden und Künstler*innen sowie Vertreter*innen öffentlicher und privater Institutionen offen, die in den Bereichen Entwicklungszusammenarbeit und humanitäre Hilfe, Menschenrechte oder Medien tätig sind.

* Teilnahme am Human Rights Film Forum (offline / online ) - solange Plätze verfügbar sind.

* 7 Filmtickets (sie können für Filmvorführungen im Festivalzentrum oder online genutzt werden).

* Guests-Meet-Guests (offline und online) - nach vorheriger Anmeldung.

 

 

Ermäßigung:

Mitglieder der AgDOK und von ProQuote Film sowie eingeschriebene Studierende aus den Fachbereichen Journalismus, Film, Medien sowie Geistes- und Naturwissenschaften können sich ermäßigt für das Human Rights Film Forum registrieren / akkreditieren.

Kosten: 45 EUR

Human Rights Film Forum - online

Kostenfrei

* Teilnahme am Human Rights Film Forum (online ) - solange Plätze verfügbar sind.

* Guests-Meet-Guests (offline) - nach vorheriger Anmeldung.

Presse

Kostenfrei

Pressevertreter*innen können sich kostenlos für das Human Rights Film Forum akkreditieren. Das Festival behält sich die Entscheidung über eine Akkreditierung nach Prüfung vor.

* Teilnahme am Human Rights Film Forum (offline / online ) - solange Plätze verfügbar sind.

* Filmtickets (können für Filmvorführungen im Festivalzentrum genutzt werden).

Wenn Sie vorab für Ihre Berichterstattung Zugänge zu Filmen benötigen, wenden Sie sich bitte direkt an unsere Pressestelle (presse@aktiongegendenhunger.de).

NACHDEM Sie Ihr Konfernzticket gebucht haben, können Sie sich hier für die einzelnen Veranstaltungen anmelden.

OFFLINE:

 

ONLINE:

 

1. OKTOBER: STORYTELLING ALS EMPOWERMENT

Das Erzählen von Geschichten kann ein wirkungsvolles Mittel sein, um Ungerechtigkeiten aufzudecken, Stigmatisierung zu bekämpfen und andere zu ermutigen, aufzustehen und ihre Stimme zu erheben. Am 01. Oktober werden wir die Wirkung von Best-Case-Beispielen, die Risiken, denen Überlebende gegenüberstehen, und neue Medienrichtlinien diskutieren. Zudem werden wir über trauma-sensitive Ansätze und die Notwendigkeit des bedachten Geschichtenerzählens sprechen.

OFFLINE:

 

ONLINE:

 

2. OKTOBER: STORYTELLING ALS WIDERSTAND

Die gegenwärtige Corona-Pandemie dient in vielerlei Hinsicht als Katalysator für die Verbreitung von Lügen, irreführenden Informationen und Verschwörungstheorien. Dabei werden die Auswirkungen von Desinformation, Hassreden und populistischen Äußerungen auf das politische Leben sowie auf demokratische und soziale Werte brutal sichtbar. Am 02. Oktober werden wir Strategien für den Widerstand gegen den Populismus, die Verbreitung von Fehlinformationen und die Nutzung des Internets, speziell der sozialen Medien, zur Verbreitung von Hass diskutieren.

OFFLINE:

 

ONLINE:

 

5. OKTOBER: 10 YEARS TO REACH THE SUSTAINABLE DEVELOPMENT GOALS

Am 05. Oktober wird Berlin zur Diskussionsplattform für international renommierte Experten aus verschiedensten Bereichen. Gemeinsam mit ihnen und Storyteller*innen sowie Vertreter*innen der deutschen Politik und Zivilgesellschaft werden wir unseren möglichen Beitrag zur Erreichung der Ziele der Nachhaltigen Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) besprechen. Wir werden aktuelle und kommende Herausforderungen thematisieren und uns fragen, wie wir sie bewältigen können.

OFFLINE:

DAY I

 

DAY II

 

DAY III

 

ONLINE:

 

6.- 8. OKTOBER: CLIMATE STORY LAB

Klimakommunikation ist wichtiger als je zuvor: Mit einer passgenauen Erzählweise müssen wir exakt das Publikum erreichen, auf das es ankommt, das ein Bewusstsein für Klimathemen und den ausgeprägten Willen verinnerlicht, die besten Lösungen zu finden. Aus dieser Überzeugung holen wir das Climate Story Lab nach Berlin – um mit Expert*innen über nachhaltiges Storytelling zu diskutieren. Gemeinsam wollen wir innovative, vielfältige und nachhaltige Klima-Storytelling-Ansätze schaffen und transdisziplinäre Partnerschaften fördern.

Register for the Guests Meet Guests

Please select the individual days to register.

1. Oktober 2020

2. Oktober 2020

3. Oktober 2020

4. Oktober 2020

5. Oktober 2020

6. Oktober 2020

7. Oktober 2020

8. Oktober 2020

26. SEPTEMBER 2020