Voices from a Troubled World

ISIS, Tomorrow - The lost souls of Mosul

Francesca Mannocchi | Alessio Romenzi | Italien | Deutschland | 2018 | 80 min | Arabisch mit englischen Untertiteln
Francesca Mannocchi | Alessio Romenzi | Italien | Deutschland | 2018 | 80 min | Arabisch mit englischen Untertiteln

Nach dem Ende eines Krieges vergraben die Besiegten ihre Waffen. Die Waffen, die der Islamische Staat zurücklässt, sind hunderttausende Kinder, die nichts als Gewalt erlebt haben. In sie pflanzte der IS seine große Zukunftsidee des Kalifats ein, in dem die Welt in die Dschihadisten und die zu vernichtenden „Ungläubigen“ zerfällt. ISIS, TOMORROW – THE LOST SOULS OF MOSUL zeichnet die Monate des Krieges um den Islamischen Staat im Irak nach – vor allem mit den Stimmen von Kindern. Kindern von Milizionären, die zu Selbstmordattentätern ausgebildet wurden. Und auch
 Kindern der Opfer. Ein einzigartiges Dokument über eine verlorene Generation.

 

20.09. | 19:00 | City Kino Wedding
ISIS, Tomorrow - The lost souls of Mosul

BERLINPREMIERE
anschließendes Filmgespräch mit
Francesca Mannocchi (Regiesseurin)
Meike Riebau (Save the Children, Deutschland)
Martina Dase (Save the Children, Deutschland)

21.09. | 18:30 | Yorck Kino
ISIS, Tomorrow - The lost souls of Mosul

anschließendes Filmgespräch mit
Francesca Mannocchi (Regiesseurin)
Meike Riebau (Save the Children, Deutschland)
Martina Dase (Save the Children, Deutschland)

Credits
Regie:  Francesca Mannocchi | Alessio Romenzi
Produktion:  FremantleMedia Italia (Gabriele Immirzi), Rai Cinema, CALA Filmproduktion (Martina Haubrich), Wildside (Lorenzo Gangarossa)
Kamera:  Alessio Romenzi, Francesca Mannocchi
Schnitt:  Emanuele Svezia, Sara Zavarise
Musik:  Andrea Ciccarelli
Sound:  Stefano Bari (D-Color)
Weltvertrieb:  Cinephil
Partner