The Trial: Sondervorführung



Am Montag, 24.September findet um 20.00 Uhr eine Sondervorführung im Babylon statt.

Nach 123 Tagen Hungerstreik ist Oleg Sentsov dem Tode nah und wird künstlich ernährt. Damit sich eine Geschichte wie seine nicht wiederholt, muss sie erzählt werden.

Oleg ist ein ukrainischer Filmregisseur, der an den Protesten auf dem Maidan in Kiew beteiligt war. Am 10. Mai wurde er in seinem Haus vom Sicherheitsdienst der Russischen Föderation verhaftet und nach Moskau gebracht, wo er nun eine 20-jährige Haftstrafe verbüßen soll. Am 14. Mai begann Sentsov einen Hungerstreik, in dem er die Freilassung aller 64 ukrainischen politischen Häftlinge forderte, die in Russland inhaftiert waren, und die kritischen Bedingungen ihrer Inhaftierung anprangerte.

Wir als Menschenrechtsfilmfestival können in Anbetracht eines derart überlegten Aktes der Verletzung der grundlegenden Menschenrechte schweigen. Wir wollen und müssen seine Arbeit als Dokumentarfilmer unterstützen, wenn er es schafft Menschenrechtsverletzungen in einer solchen Form anzuprangern. Deshalb haben wir uns kurzfristig entschlossen in einem besonderen Screening seinen Film zu zeigen.

Tickets