HRFFB 2020

HRFFB 2020

Dokumentarfilme sind ein wirkungsvolles Mittel, um Menschen zu inspirieren und ihr Bewusstsein für Menschenrechtsverletzungen zu stärken.

Das Human Rights Film Festival Berlin (HRFFB) kehrt vom 30. September – 10. Oktober 2020 unter dem Leitthema „The Future Is Now“ als hybrides on- & offline Festival ins Herz der Bundeshauptstadt zurück. Das Festival stellt 10 Tage lang Geschichten aus allen Teilen der Welt in den Mittelpunkt, die auf eindringliche Weise menschliches Handeln, den gesellschaftspolitischen Status Quo und grundlegende Themen wie Demokratie, Gerechtigkeit, Freiheit und Umweltschutz behandeln und reflektieren. Durch Diskussionen und Q&As mit Filmemacher*innen, Aktivist*innen und Expert*innen schafft das Festival eine Plattform, um neue Perspektiven auf unsere Welt zu gewinnen.

Das Programm des HRFFB 2020 wird im August veröffentlicht.

"Wie wir alle wissen, sind Dokumentarfilme essentiell für den Einzelnen und unsere Gesellschaft, um für Menschenwürde und Gerechtigkeit zu kämpfen. Ich hoffe, dass sich mehr Menschen mit sozialen Fragen beschäftigen und mit Film, Kunst und Literatur an der Verteidigung der Menschenrechte und sozialer Gerechtigkeit arbeiten werden."

– Ai Weiwei, Ehrenpräsident des HRFFB 2019

HUMAN RIGHTS FILM FORUM

2020 wird das Festival erstmals von einem Human Rights Film Forum begleitet, mit dem wir eine interdisziplinäre Plattform für Austausch, Wissenstransfer und Ideenentwicklung schaffen. Das Herzstück des Forums bildet ein mehrtägiges Climate Story Lab, bei dem Expert*innen gemeinsam mit Aktivist*innen und Storyteller*innen neue Strategien zur Kommunikation der Klimakrise entwickeln. Darüber hinaus widmet sich das Forum der Debatte um Widerstand gegen Populismus und Fake News (in Zeiten von Corona), beschäftigt sich mit verschiedenen Ansätzen von Storytelling zu (konfliktbasierter) sexualisierter, sexueller und geschlechtsspezifischer Gewalt und bietet Raum für eine Konferenz zu den Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen.

Mehr Informationen zum Human Rights Film Forum und den Formaten

Für das Forum können sich Filmschaffende, Wissenschaftler*innen, Expert*innen, NGO-Mitarbeitende, Aktivist*innen, Studierende, Kulturschaffende und Journalist*innen ab Juli 2020 akkreditieren

Bleibe informiert

Menschenrechte durch die Kamera von Filmemacher*innen: Registriere dich jetzt für unseren Newsletter, um mehr über Veranstaltungen, Filme und die Menschen hinter der Kamera zu erfahren.

11. JUNE 2020